Okt
21
2019
Feigenkaktus Elba

Timelapse Feigenkaktus

Auf Elba ist der Feigenkaktus (Opuntia ficus-indica) weit verbreitet. Da lag es nahe, auch einmal einen Zeitraffer mit einem Feigenkaktus zu machen.

Ich versuchte drei Bewegungen einzusetzen. Die erste leicht steigend, seitwärts auf einem Slider. Die zweite vertikal von unten (Kaktus) nach oben (Meer und Himmel). Und die dritte horizontal von rechts nach links.

Die Abstimmung der einzelnen Geschwindigkeiten ist gar nicht so einfach. Es brauchte einige Versuche.

Das Resultat findet ihr im Beitrag oder direkt auf YouTube.

Feb
13
2019

Island Teil 4 – Geothermalgebiete

Geothermalgebiete sind in Island weit verbreitet. Das liegt daran, dass Island auf der Grabenbruchkante zwischen dem nordamerikanischen und eurasischen Kontinent liegt. Nur an wenigen Orten auf der Welt ist man dem Inneren unseres Planeten so nah wie auf Island. Teilweise kann man die Hitze mit der Hand auf dem Erdboden spüren.

Feb
01
2019
Goðafoss

Island Teil 3 – Wasserfälle

Wenn es in Island etwas im Überfluss gibt, dann ist es Wasser.

Man findet es in heissen Quellen, Geysiren, Gletschern, Flüssen und Seen. Das Gletscherwasser sucht sich seinen Weg zur Küste und formt Flussläufe, Schluchten und Wasserfälle. Fast überall auf der Insel findet man sie.

Dez
28
2018
Solfatarenfeld

Island Teil 2 – Geothermale Energie

In Island trifft man geothermale Energie immer wieder an. Am faszinierendsten sind sicher die direkt sichtbaren Formen wie sprudelnde heisse Quellen, blubbernde Schlammtöpfe, dampfende Fumarolen oder farbige Solfatarenfelder.

Der Besuch des Solfatarenfelds Nàmafjall hat uns besonders imponiert. Hier findet man unzählige Schlammtöpfe und Fumarolen von klein bis gross. Die Solfatarenfelder sind nicht ungefährlich. Oft sind heisse Schlammtöpfe nur mit einer dünnen, grauen Schicht bedeckt. Betritt man diese Schicht, bricht sie ein.

Dez
06
2018
Island Pferd

Island Teil 1 – Tiere

Auf unserer Reise durch Island durften wir ganz unterschiedliche Tiere zu Land und zu Wasser beobachten.
Einige interessante Fakten aus dem isländischen Tierreich:

  • Mit 470’000 Schafen gibt es fast 1.5 Mal so viele Schafe wie Einwohner
  • Island beherbergt rund 77’000 Pferde. Das sind etwa gleich viele wie in der Schweiz. Die Island-Pferde leben aber auf einer rund 2.5 Mal grösseren Fläche
  • Nebst Schritt, Pass, Trab und Galopp beherscherschen die Island-Pferde eine 5. Gangart, den Tölt
  • Seehunde lassen sich immer wieder auf Sandbänken beobachten
  • Buckelwale haben wir ganz im Norden gesehen, in der Bucht vor Húsavik
Nov
11
2018

Hochzeitsfotograf Island?

Nein, nicht ein Hochzeits-Foto-Auftrag hat mich nach Island geführt, sondern unsere Ferien.

Mehrmals kreuzten sich aber unsere Wege mit denjenigen von Hochzeitspaaren. Natürlich konnte ich es da nicht lassen, auch ein paar Hochzeitsbilder in dieser einmaligen Landschaft zu machen!

Und wer weiss…

Apr
21
2018

Natur- und Tierpark Goldau

Der Park ist wirklich sehens- und erlebenswert. Nach dem kleinen Eingangsbereich öffnet sich eine wundervolle Landschaft, geprägt von Nagelfluhstein. Der Stein stammt vom gewaltigen Felssturz im 1925 und wird langsam von Moos überwachsen.

Zu sehen gibt es viele einheimische Tiere. In der Freilaufzone hat man mit etwas Fingerspitzengefühl und Ausdauer sogar die Chance ein Mouflon zu streicheln. Bär und Wolf gemeinsam im grossen, weitläufigen Gehege sind ebenfalls Grund genug für einen Besuch.

Feb
01
2018

Ein Besuch im Zoo – nicht nur was für Kinder

Wann wart ihr das letzte Mal im Zoo? Als Kinder mit euren Familien, mit der Schule oder dem Verein? Viel zu selten geht man als Erwachsener in den Zoo, dabei ist ein Ausflug in den Tierpark eine schöne Abwechslung; und lehrreich allemal.

Wenn ihr also euren nächsten Ausflug plant, denkt daran, Zoos sind nicht nur etwas für die Kleinen. Zoos sind heute nicht mehr nur Tierschau, sondern Orte der Bildung, der Forschung und des Artenschutzes. Viele Zoos sind in Interessengruppen organisiert, tauschen Tiere untereinander aus, haben Haltungsrichtlinien und führen Zuchtbücher.

Okt
27
2017
Sonnenuntergang am Steinstrand

Elba Teil 3 – Sonne, Meer und Steine

Im letzten Post zu Elba präsentiere ich euch noch eine Auswahl an Meer-Bildern. Sehr abwechslungsreich waren die zwei Wochen; die Lichtstimmungen waren sehr verschieden. Ich fotografierte bewusst zu verschiedenen Tageszeiten. Das weiche, warme Licht vom Morgen oder vom Abend ist definitiv mein Favorit.

Okt
14
2017

Elba Teil 2 – Miniere di Capoliveri

In der Calamita, der Mine von Capoliveri wurde bis 1981 Eisenerz abgebaut. Nach der Schliessung blieb vieles einfach stehen, anderes wurde zu einer Ausstellung zusammengetragen.

Am Meer stehen immer noch grosse Anlagen, welche zum Beladen der Schiffe benötigt wurden. Diese Anlagen rosten aber vor sich hin. Mir war es auf jeden Fall zu heikel, mich unter die Anlagen zu stellen; auch wenn es einige interessante Dinge in unüblicher Perspektive zu fotografieren gegeben hätte…

Okt
01
2017
Feigenkaktus im Abendlicht

Elba Teil 1 – Flora und Fauna

Flora und Fauna auf Elba unterscheiden sich doch wesentlich zu unserer heimischen. Auffällig sind die vielen Feigen-Kakteen, welche teilweise ganze Hänge bewachsen. Auch andere Kakteen-Arten und sukkulente Pflanzen gedeihen gut im Klima von Elba.