Nov
17
2016
Berberaffe

Ausflug zum Affenberg

Einen der letzten schönen Herbsttage nutzten wir für einen Ausflug zum Affenberg Salem. Hier kann man Berberaffen wirklich hautnah erleben. Am Eingang zum 20 Hektar grossen Gehege wird man instruiert wie und wo man die Affen mit Popcorn füttern darf.

Aus fotografischer Sicht gab es kleinere und grössere Herausforderungen. Einerseits waren die Affen mehrheitlich in Bewegung. Dies forderte den Autofokus wegen der Fokusnachführung. Aber auch ich war gefordert, jeweils schnell den passenden Blickwinkel zu finden. Sonne und Schatten wechselten sich oft ab, was die korrekte Belichtung erschwerte.

Nov
03
2016
Brautpaar in herbstlicher Landschaft

Hochzeitsfotograf Kiental

Nun ist es definitiv Herbst geworden. Der Nebel hing noch etwas an den Hängen und die Temperaturen waren herbstlich kühl.

Trotzdem führten wir unser Paar-Shooting draussen durch. Belohnt wurden wir mit immer mehr Sonne. So leuchtete gegen ende des Shootings der Ahorn auf der Kuppe in den schönsten Gelb-Tönen.

Danke dem Brautpaar für die unkomplizierte Art und die Auswahl einer tollen Location!

Okt
29
2016
Sonnenaufgang über dem Niederhorn

Herbstliche Morgenstimmung

Der Herbst sorgt mit seinem warmen Licht immer wieder für tolle Stimmungen.

Auf dem morgendlichen Spaziergang dem See entlang gab es dann nebst der schönen Morgenstimmung auch noch einige Tiere zu sehen.

Okt
22
2016
Ringtausch

Zivilhochzeit Schloss Spiez

Sehr persönlich war sie, die Ziviltrauung von Sarah und Stefan. Die Zeremonie wurde von Gesang und Gitarre begleitet, welche perfekt zum Anlass passte.

Zum Glück fand das Apéro im nahe gelegenen ehemaligen Gewächshaus statt, denn just zum Ende der Trauung begann es richtig stark zu regnen. Später nützten wir eine trockene Phase um noch einige Paarbilder draussen zu machen.

Okt
14
2016
Schmetterling auf Pflanze

Besuch im Papiliorama

Seit Längerem stand wieder einmal ein Besuch im Papiliorama auf dem Programm.

Das Papiliorama beherbergt nebst mehr als 30 Pflanzenarten auch 16 Palmenarten. Diese Flora dient den über 60 Schmetterlingsarten aus aller Welt als Lebensraum. Die rund 1’500 Schmetterlinge können sich im Amphitheater mit 40m Durchmesser und 14m Höhe frei bewegen.
Als Besucher kann man den kompletten Lebenszyklus des Schmetterlings, vom Ei zur Raupe und dann das Verpuppen beobachten. Denn einige Arten vermehren sich hier auf natürliche Weise.

Okt
04
2016
Brautpaar geht auf Weg

Hochzeitsfotograf Schlosskirche Spiez

Barbara und Tobias hatten gewünscht, dass sie einander erst in Spiez in Kleid und Anzug sehen. So warteten Tobias und ich am Ende einer langen Treppe, in den Rebbergen von Spiez, auf die Braut.

Was folgte war ein wunderschöner, emotionaler Moment, als sich Braut und Bräutigam oben an der Treppe in die Arme nehmen konnten!

Nach dem Paarshooting in der Umgebung des Schlosses folgte die sehr persönliche Trauung in der Schlosskirche Spiez. Das Apéro, bei bestem Wetter im Garten des Hotel Belvédère, konnten alle ausgiebig geniessen. Zum Nachtessen fuhr das Brautpaar im alten VW-Bus ins Rohrmoos, wo wir mit feinsten Speisen verwöhnt wurden.

Herzlichen Dank für den tollen Tag, den ich für euch in Bildern festhalten durfte!

Sep
20
2016
Brautpaar

Hochzeitsfotograf Schloss Oberhofen

Mit Daniela und Thomas habe ich schon ein Engagement-Shooting gemacht. So wusste ich bereits wie sie sich vor der Kamera verhalten und die Beiden kannten meine Arbeitsweise.

Beim Schloss Oberhofen, wo auch die Trauung statt fand, gab es zuerst ein spontanes „Aufeinandertreffen“ von Braut und Bräutigam. Beide hielten geheim, wie sie angezogen sind. Entsprechend gespannt waren Beide. Im weiteren Verlauf nutzten wir den abwechslungsreichen Schlossgarten um an verschiedenen Orten Paarfotos zu machen.

Mit dem „Hummer“ ging es nach der Trauung zum Apéro und später mit dem englischen Taxi zum Nachtessen.

Sep
14
2016
Detail Oldtimer

Hochzeitsfotograf Schloss Spiez

Natürlich ist das Brautpaar das Wichtigste einer Hochzeit. Oft wird aber viel Herzblut in das „Drum herum“ gesteckt.

Als Fotograf sehe ich es als meine Aufgabe, auch alle noch so kleinen Details nebst dem Brautpaar fest zu halten. Oft kommt eine Fülle von Bildern zusammen, welche Ringe, Blumen, Karten, Autos, Dekoration, Schleifen, Kerzen und vieles mehr zeigen.

Auch bei Monika und Markus hat es viele dieser Details gegeben. Deshalb widme ich das Titelbild dieses Beitrags dem Auto.

Herzlichen Dank euch Beiden, dass ich an eurer Hochzeit dabei sein durfte!

Sep
02
2016

Eventfotograf Fastlog

Schnell soll sie sein, die Logistik der Zukunft, einfach für den Kunden, auf seine Wünsche abgestimmt und präzise. Das neue Logistikcenter der Fastlog AG macht einen grossen Schritt in diese Zukunft – mit modernsten Einrichtungen, hocheffizienten Robotern und faszinierenden Spezialgefährten. Die Errungenschaften der Logistik 4.0 (unternehmensübergreifende Automatisierung und Optimierung der Materialflüsse) greift Fastlog selbstverständlich auf und bringt sie auf den nächsten Level, «Logistik 4.1» eben.

Aug
25
2016

Familienfotos am See

Familienfotos sind immer eine spannende Sache. Denn die Kinder lassen sich nicht einfach platzieren und lächeln dann schön brav in die Kamera. So bin ich also gefordert, den richtigen Blickwinkel und vor allem den richtigen Moment zu finden.

Das gefällt mir, denn so muss ich mich und die Kameraeinstellungen rasch der Situation anpassen.

Wenn die Bilder dann noch Draussen entstehen und die Kinder einfach Spielen dürfen… dann ist es perfekt!

Aug
14
2016

Firmenfotos Massage Chappeli

Für die Webseite und für den neuen Flyer durfte ich Bilder für die Praxis „Massage Chappeli“ machen. Nebst Portraits der Mitarbeiter wurden auch die Räumlichkeiten in Szene gesetzt.

Aug
07
2016

Trümmelbachfälle

Auch wenn wir als Familienausflug bei den Trümmelbachfällen waren, liess ich es mir nicht nehmen, ein paar Bilder zu machen.

Da ein grosser Teil der Fälle im Fels oder zumindest in einer Schlucht verlaufen erwartete ich schlechte Lichtverhältnisse. Stativ und Kabelauslöser waren also Pflicht. Die Touristen, welche massenhaft im Car angekarrt wurden, schauten mich mit meiner Ausrüstung ungläubig an. Sie zückten den Klickomat oder das Handy und blitzten ins Finstere…

Trotzdem – Langzeitbelichtungen, welche das Wasser so schön weich machen, können ohne Stativ nicht gemacht werden.

Verpassen Sie nie mehr einen Artikel!
Mit meinem Newsletter erhalten Sie die neusten Artikel regelmässig direkt in Ihr Postfach.